Mit dem Beginn der Fußball EM hat sich so Einiges verändert: die Leute sind glücklicher, netter zueinander, im Fernsehen laufen nur noch EM-Sendungen: EM-Musik, EM-Nachrichten, EM-Wetter, EM-Sport, EM-Witze, alles rund um die EM, mit einigen melancholischen Gedanken zur WM 2006, bekannt unter “Deutschland, ein Sommermärchen”.

Es ist der echte Wahnsinn, wie Träume zu Stande kommen, wie jeder, aber wirklich jeder, Geschichten erfindet… zu den Spielen, zu den Siegern oder zu den Ergebnissen. Recht oder nicht Recht, das entscheiden die Spieler auf dem Feld.

Auf jedem Fall hier, bei uns, gibt es immer weniger Traurige als Glückliche. Bis auf diesen Abend, dieser letzte Abend, wenn alles zu Ende gehen soll, wenn alles wieder zur Ruhe kommt, und die Euphorie der letzten 3 1/2 Wochen so plötzlich verschwindet. Nein, verschwindet nicht, es gibt noch 5 Spanier die uns darauf aufmerksam machen wollen, dass sie heute die wenigen Glücklichen sind, und hupen mal so laut, dass ganz Kassel ertönt.

Die Geschichten… alle umsonst. Die Träume… alle umsonst? Was bleibt eigentlich aus der euphorischen Atmosphäre, die keinesfalls nach Kassel aussah? Wahrscheinlich ein EM-Trost-Essen morgen in der Mensa oder eine Aufgabe mehr in der Arbeit, damit man schnellstens auf andere Gedanken kommt. Oder man fährt nach Berlin und feiert da den Sieg der deutschen Mannschaft auf der Fanmeile. Welchen Sieg? Na, den 2. Platz!

Ich muss auf jeden Fall sehen, dass ich gut kochen werde; schließlich habe ich die Wette verloren.

Heute, sollt ihr Euch alle einen Traum erfüllen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.